Presse: My Dear Instruments im Magazin der Hochschule München

München. Im Netz die Welt der Noten erobern. Die Plattform My Dear Instruments bietet persönlichen Musikunterricht im Webformat. Den Grundstein für das Geschäftskonzept legte Mitgründerin und Betriebswirtin Miriam Ledig in ihrer Bachelorarbeit an der Hochschule München im Frühjahr 2012. Nun hat sich die interaktive E-Learning-Plattform zum Erlernen von Musikinstrumenten erfolgreich per Crowdfunding finanziert und ist im Web gestartet. Innovativ ist My Dear Instruments im Vergleich zu bestehenden Internet-Produkten dadurch, dass digitaler Instrumentalunterricht mit einer Informationsplattform für MusikerInnen kombiniert wird. Über technisch hochwertige sowie pädagogisch und inhaltlich wertvolle Lehrvideos vermittelt My Dear Instruments das Know-how zum Erlernen und Verbessern des Spielens eines Instruments. Die SchülerInnen können frei aus einer Vielzahl von systematisch strukturierten Lehrvideos wählen, die kontinuierlich erweitert werden. Zudem besteht die Möglichkeit zur direkten Interaktion zwischen den Lehrkräften und den SchülerInnen.
Ziel von My Dear Instruments ist es, die deutschsprachige Nummer eins der Online-Instrumentallehre zu werden. Mehr als 15,4 Millionen MusikerInnen gibt es in Deutschland,etwa 20 Prozent nehmen Musikunterricht – ein gewaltiges Marktpotenzial. Interessant ist das Portal für Kreative, die aus zeitlichen oder finanziellen Gründen
die webbasierte Vermittlung eines Instruments vorziehen. Bisher nutzen netzaffine MusikerInnen häufig semi-professionelle Lernhilfen im Internet, etwa nutzergenerierte Lehrvideos auf YouTube. Um die Lehrqualität zu verbessern, bietet My Dear Instruments ein interaktives Fortschritts- und Kurssystem. Die SchülerInnen bestimmen selbst, welche Richtung sie beim Erlernen des Instruments einschlagen wollen.

Für mehr Informationen zum Artikel und zum Magazin der Hochschule München: hier klicken